FACEBOOK LINO SCARANO
IERI+OGGI | DUVETICA | PHILIPP PLEIN | CARLO MORETTI | HABSBURG

 (1)ÜBER UNS:

Gestern verkörperte sie das Schönheitsideal ihrer Zeit.

Als Model entschied sich Emilia Scarano für die weite Welt. Castings, Anproben, Modeschauen, Reisen. Zurück in Neapel folgte die junge Dame ihrem Herzen und tauschte die Laufstegkarriere für die Familie. Ein Gefühl der Bestimmung.

So wird Lino und seinen sechs Geschwistern das Mode-Gen bereits in die Wiege gelegt. Vor siebzehn Jahren machte er sich dann mit dem Motorrad auf den Weg nach Korfu. Dort traf er auf ein liebreizendes Mädchen, das Fräulein Eder.

Da die Berge Karins zuhause sind, und auch der Liebe wegen, beschloss der Neapolitaner Lino auch in Kitzbühel sesshaft zu werden. So begab es sich, dass bald schon neben drei entzückenden Kindern auch drei Boutiquen mit zur Familie gehören.

Von nun an begleitet ihn die Mode. Zunächst begeistert er durch die hohe Schule des Schumacherhandwerks im Jeneweinhaus. Das Leder riechen: Boxcalf, Cordovan, Juchten, Velours. Jeder Teil durchdacht, genau so entworfen und gefertigt, perfekt verarbeitet. Bellissimo.

Aber nicht jedes Leder soll man über einen Leisten schlagen. Und so ist es sein unverwechselbares Gespür für Stoffe, Materialien, Schnitte, Formen und Farben, das ihn in der Gamsstadt wachsen lässt. Vorreiter zu sein, eine immerwährende Triebfeder für Lino Scarano.

Viele Designer sind mit ihm und durch ihn groß geworden in Kitzbühel, in der Vorderstadt 27. Er versteht es Form, Funktion und Dekoration zu einer unaufgeregten, selbstverständlichen Einheit zu verbinden.

Sein Wunsch: Mode nicht nur zu tragen, sondern sich von ihr tragen zu lassen. Denn Mode verkleidet nicht, Mode zieht an: Kunden, Freunde, Familie. Als Ausdruck der Persönlichkeit unterstreicht sie die Identität ihrer Träger.

Sein Credo: Tradition als Grundlage zu sehen Bestehendes zu verfeinern, Neues zu gestalten und damit den zeitgemäßen Anforderungen und modischen Herausforderungen gerecht zu werden. Feine Gesellschaftskleidung, aufregende Designerkollektionen.

Stil ist eben keine Frage des Geschmacks, sondern eine der Lebenseinstellung.

i
d
h
c